Anja Pöche - Sopran

Die Sopranistin Anja Pöche (geb. Lipfert) wurde 1980 in Leipzig geboren. Ihre musikalische Laufbahn begann schon im Kindesalter. Von 1986 bis 1997 war sie Mitglied des MDR Kinderchores. Im Alter von 12 Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht.

 

2003 wurde Anja Pöche Bundespreisträgerin beim Wettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie "Duo: Gesang und Klavier". Im Oktober desselben Jahres begann sie ihr Gesangstudium an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig in der Hauptfachklasse von Adelheid Vogel, welches sie 2010 erfolgreich abschließen konnte. Zusätzlich absolvierte sie auch das Studium der Gesangspädagogik, welches sie ebenfalls 2010 abschloss und seit dem sie auch unterrichtend tätig ist.

 

Seit dem Jahr 2001 ist Anja Pöche die Sopranistin des renommierten und vielfach preisgekrönten Calmus Ensemble aus Leipzig. Im Jahr 2009 gewann sie mit ihren vier Kollegen einen ECHO Klassik in der Kategorie "Klassik ohne Grenzen".

 

Neben Konzertreisen mit dem Calmus Ensemble durch ganz Europa, Nord- und Südamerika singt Anja Pöche regelmäßig als Solistin in Oratorien- und Kantatenkonzerten mit Engagements in ganz Deutschland, den USA, Irland (u.a. Kilkenny Arts Festival und Barrow River Arts Festival mit der Violinistin Maya Homburger und Camerata Kilkenny), der Schweiz (u.a. Davos Festival, Boswiler Sommer und Camera Zürich) und Großbritannien (Huddersfield Contemporary Music Festival).

 

Einen großen Schwerpunkt ihres Repertoires bilden dabei die Werke Johann Sebastian Bachs und seiner Zeitgenossen. 2013 übernahm sie die Sopranpartie bei der Uraufführung von Barry Guys "Time passing" in der Tonhalle Zürich.

 

In der Saison 2016/2017 wird Anja Pöche zu ganz ausgewählten Terminen in Deutschland zu hören sein, da sie und ihr Mann ihr zweites Kind erwarten.